SinusTon | 6. Magdeburger Tage der elektroakustischen Musik
KLANGSPRACHEN
Magdeburg | 29. Oktober – 1. November 2015

         



Donnerstag, 29.10 | Freitag, 30.10 | Sonnabend, 31.10 | Sonntag, 01.11

Veranstaltungsorte




Programm

Donnerstag, 29. Oktober 2015
18:00 Uhr, Gesellschaftshaus
Speech Songs – Elektronische Sprachmusiken

Vortrag zum Thema „Sprache in elektronischer Musik" 

Dr. Tom Rojo Poller | Musikwissenschaftler und Komponist 

Eintritt frei!  




Donnerstag, 29. Oktober 2015
19:00 Uhr, Gesellschaftshaus
Vocaloid

Musik von Luciano Berio, Charles Dodge, Trevor Wishart, Arsalan Abedian (UA) und Roman Pfeifer (UA)

Ganz im Sinne des Festivalthemas beginnt das Programm mit elektronischen Werken, die sich der Beziehung zwischen Wort und Klang und der vielgestaltigen Verfremdung vokaler Ausdrucksformen widmen. Neben Klassikern des Genres, wie Luciano Berios Ommagio à Joyce und Charles Dodges Speech Songs, erklingen in den verschiedenen Räumen des Gesellschaftshauses die Uraufführungen eines musikalischen Hörspiels von Arsalan Abedian und eines neuen Werks von Roman Pfeifer, die vom SinusTon-Festival in Auftrag gegeben wurden. Visualisiert wird die Musik durch eine tänzerische Umsetzung des Stücks Tongues of Fire von Trevor Wishart durch den polnischen Choreographen Rafal Dziemidok.

Adam Weisman | Percussion
Koncentrat Artistic Group | Tanz
Rafal Dziemidok | Choreographie
Henrik von Coler, Oliver Schneller | Klangregie

€ 10,– | erm. € 8,–




Freitag, 30. Oktober, 2015
19:00 Uhr, Konservatorium Georg Philipp Telemann
AnKlang

Musik von Hans Tutschku, Pierre Jodlowski, Arun Chandra, Ying Wang, Judith Shatin (UA) und Miyuki Ito (UA)

Das renommierte Ensemble Berlin PianoPercussion spielt in einer ungewöhnlichen Besetzung: zwei Klaviere und zwei Schlagzeuge. In unserem Programm stehen Stücke im Vordergrund, die diese instrumentalen Farben mit elektronischem Zuspiel kombinieren, das direkt aus vokalen Ausdrucksformen hervorgeht. Die Elektronik erscheint hier in vermittelnder, komplementierender oder kontrastierender Funktion. Als besonderer Höhepunkt erklingt im Programm ein eigens für das Festival geschriebenes Stück der japanischen Komponistin Miyuki Ito.

Ensemble Berlin PianoPercussion
Ya-ou Xie | Leitung
Henrik von Coler | Klangregie
€ 10,– | erm. € 8,–




Freitag, 30. Oktober 2015
21:30 Uhr, Stadtbibliothek (Musikbibliothek)
Machandelboom

Hörstück nach den Brüdern Grimm von Rolf Riehm

Das ursprünglich plattdeutsche, dann von den Gebrüdern Grimm adaptierte Märchen vom Wacholderbaum beschreibt die Schnittstelle zwischen Leben und Tod, Magie und Realität. Rolf Riehm hat den fatalen Kreislauf der Gewalt dieses schaurigen Märchens über eine Collage vielfältiger Stilebenen suggestiv erzählt und erweist sich hier als ein früher Pionier des (pop)musikalischen Hörspiels. – Eine Märchenstunde nur für Erwachsene!

Dr. Walter Schlevoigt | Einführung

Oliver Schneller | Klangregie

€ 5,– | erm. € 3,–




Sonnabend, 31. Oktober 2015
19:00 Uhr, Konzerthalle „Georg Philipp Telemann“ im Kloster Unser Lieben Frauen
Das atmende Klarsein

Musik von Luigi Nono, Paul Lansky und Guillaume Dufay

Das Spätwerk des italienischen Komponisten Luigi Nono ist von einer kontemplativen Grundhaltung geprägt. Ein Werk, das diese Beziehungen in besonderer Weise erfahrbar macht, ist „Das atmende Klarsein“ für Chor, Bassflöte und Live-Elektronik. Im Festivalprogramm erklingt dieses Schlüsselwerk der Chorliteratur der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Interpretation durch das renommierte Spezialensemble für experimentelle Vokalmusik AUDITIVVOKAL unter der Leitung von Olaf Katzer. Besonderen Reiz erfährt die Aufführung durch die Gegenüberstellung mit einer Messkomposition des Renaissancekomponisten Guillaume Dufay. Ergänzt wird das Konzert durch Lautsprecherstücke von Paul Lansky, die ihr musikalisches Material aus der Rezitation eines Gedichts des Shakespeare-Zeitgenossen Thomas Campion beziehen.

AUDITIVVOKAL DRESDEN
Beatrix Wagner | Bassflöte
Henrik von Coler | Klangregie
Olaf Katzer | Dirigent

€ 12,– | erm. € 10,–




Sonnabend, 31. Oktober 2015
21:30 Uhr, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen (Oberes Foyer)
voiceXtensions

Musik von Cathy van Eck, Matthias Kaul, Michael Maierhof, Simon Steen-Andersen, Ute Wassermann und Michael Vorfeld

Im Programm „voiceXtensions“ verwandelt sich die Vokalkünstlerin Ute Wassermann mit Resonanz- und Lautsprecherobjekten, Musikinstrumenten, Mundlautsprecher und Whammypedal in verschiedene Stimmfiguren, die live von Michael Vorfeld mit Scheinwerfern, Glühbirnen, Neonröhren, Taschenlampen, Projektoren und anderen Lichtquellen illuminiert und lichtinszeniert werden. Zwischen den einzelnen Stimmperformances führt Michael Vorfeld kurze, stille, atmosphärisch dichte Lichtaktionen aus.

Ute Wassermann | Stimme
Michael Vorfeld | Klang- und Lichtregie

€ 10,– | erm. € 8,–




Sonntag, 1. November 2015
14:00 Uhr, Gruson-Gewächshäuser
Familienkonzert: Peter und der Wolf. Reinterpretation

Im dichten „Wald“ der Gruson-Gewächshäuser kann man den Jungen Peter und die vielen Tiere treffen, denen Sergej Prokofjew in seiner unsterblichen Komposition ein musikalisches Denkmal gesetzt hat. Das Ensemble „Koncentrat“ erweckt die bekannte Geschichte in einer elektronischen Fassung von Oliver Schneller für kleine und große Musikfreunde zu neuem Leben.

Koncentrat Artistic Group | Tanz
Rafal Dziemidok | Choreographie
Henrik von Coler, Oliver Schneller | Klangregie

€ 5,– | erm. € 3,–
(Tickets nur an der Tageskasse)





Sonntag , 1. November 2015
17:00 Uhr, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen (Oberes Foyer)
Speakers

Musik von Georg Klein, Sabine Ercklentz, Alex Nowitz, Steffi Weismann, Katarina Rasinski und Christian Kesten

Die Stimmen der Sänger des renommierten Vokalensembles „Die Maulwerker“ werden durch Verstärkung und Live-Elektronik erweitert. Die Lautsprecher spiegeln die Vokalisten, indem Zuspiele oder Live-Prozesse oder beides mit den stimmlichen Vorgängen interagieren. Die Lautsprecher werden zu eigenständigen, den Live-Spielern ebenbürtigen, Performern. Sie markieren je nach Stück unterschiedliche akustische Räume, in denen die Vokalisten sich bewegen und zu denen sie sich verhalten.

Die Maulwerker
Henrik von Coler | Klangregie

€ 10,– | erm. € 8,–




Tickets

Tickets an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.
Alle Preisangaben zu den Einzelkonzerten beziehen sich auf die Abendkasse.
Im Vorverkauf wird ein Preisnachlass in Höhe von € 1,- pro Ticket gewährt.

Sammelticket für die 6 Abendkonzerte:
€ 45,- | erm. € 35,-
Das Sammelticket beinhaltet nicht die Teilnahme am Workshop und den Eintritt zum Familienkonzert „Peter und der Wolf“.

Tickethotline: (0391) 533 480




Veranstaltungsorte

Gesellschaftshaus | Schönebecker Straße 129 | 39104 Magdeburg

nach oben




Konservatorium Georg Philipp Telemann | Breiter Weg 110 | 39104 Magdeburg

nach oben



Stadtbibliothek | Breiter Weg 109 | 39104 Magdeburg
br>nach oben



Kloster Unser Lieben Frauen | Regierungsstraße 4-6 | 39104 Magdeburg

nach oben



Gruson-Gewächshäuser | Schönebecker Straße 129b | 39104 Magdeburg

nach oben